AGB/Datenschutz

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen der WorkFood GmbH vom 01.05.2015

Umfang und Geltungsbereich

Die WorkFood GmbH (im Folgenden nur kurz WorkFood) erbringt ihre Leistung ausschließlich nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden nur kurz AGB). Bei allen Bestellungen und Aufträgen an WorkFood auf Grund der von WorkFood aufgelegten Formulare (seien diese in Papierform, seien diese elektronisch) werden ausschließlich diese AGB für anwendbar erklärt. Sie gelten daher für alle Dienstleistungen sowie Zustellungen, die WorkFood dem Kunden gegenüber erbringt.

Form der Erklärungen

Bestellungen bzw. Vertragsabschlüsse sowie ihre Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Eine Übermittlung per Telefax und per E-Mail ist zulässig und ersetzt die Schriftform vor 10:00 des Bestelltages. Mündlich oder telefonisch erteilte Aufträge bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch WorkFood desgleichen jede Änderung und Ergänzung der Bestellung.

Leistungsgegenstand

WorkFood stellt auf Grund der mit dem Kunden abgeschlossenen Rahmenvereinbarung und der vom Kunden abgegebenen Bestellung entsprechend der mit dem Kunden getroffenen Vereinbarung die bestellten Menüs/Gerichte her bzw. erwärmt diese und liefert diese – ebenfalls entsprechend der mit dem Kunden getroffenen Vereinbarung – an die entsprechenden Lieferadressen aus.
Wenn ein Gerät zur Aufbewahrung oder Aufbereitung der gelieferten Fertigmenüs von WorkFood zur Verfügung gestellt wird, bleibt dieses Eigentum von WorkFood.

Zustandekommen des Vertrages

WorkFood schließt mit dem Kunden vor der ersten Lieferung über eine Online-Kundenregistrierung die Rahmenvereinbarungen ab. In dieser werden die Konditionen, die Umstände der Lieferung, genaue Adressen, Firmenwortlaut die der gewünschte Bestellzeitraum, die Zeiten der Anlieferung, und allfällige Mindestbestellmengen festgehalten werden. Nach erfolgreicher Registrierung erhält der Kunde einen Zugang zum Bestellsystem von WorkFood und ist mit seinen freigeschaltet, über den er (oder Personen die von ihm hierzu berechtigt werden) elektronisch Bestellungen für warme Fertigmenüs /Menüs aufgeben können. Diese Bestellungen können bis 10:00 des Bestelltages, bestellt und storniert werden, eine Stornierung der Bestellung nach 10:00 ist nicht mehr möglich, und muss zur Gänze bezahlt werden.

WorkFood ist berechtigt, die Annahme von Bestellungen zu verweigern, insbesondere dann, wenn die Bestellungen der Rahmenvereinbarung nicht entsprechen (z.B. Nicht-Einhaltung der Mindestbestellmengen etc).

Gewährleistung und Schadenersatz

Der Kunde muss die Vollständigkeit und Richtigkeit der Lieferung bei Übernahme kontrollieren und bestätigt die Richtigkeit der Angaben im Lieferschein durch Unterfertigung desselben. Der Kunde wird WorkFood einen Mitarbeiter namhaft machen, der im Auftrag des Kunden für die Übernahme der Lieferungen und die Überprüfung der Vollständigkeit verantwortlich ist, und überdies berechtigt ist, diese Umstände gegenüber WorkFood auch im Namen des Kunden zu bestätigen.

Die gelieferten Fertigmenüs sind Frischware und sind max. 3 Stunden in unseren Thermo-Heat boxe warm zu halten. Spätestens jedoch nach 3 Stunden sind die Gerichte zu verzehren.

Wir übernehmen keinerlei Haftung für falsche Lagerung, Warmhaltung oder Erwärmung der Gerichte. Unsere Thermo-Heat boxes müssen solange Gerichte darin warm gehalten werden, ständig an einer Stromversorgung angeschlossen bleiben.

Soweit sich aus einem unsachgemäßen Vorgehen bei Lagerung und/oder Aufbereitung der Fertigmenüs Schäden an den Fertigmenüs ergeben sollten (die bis hin zur Ungenießbarkeit der Fertigmenüs führen können) trifft dies ausschließlich die Sphäre des Kunden und ist nicht WorkFood zurechenbar.

Der Kunde ist in Kenntnis davon, dass die Mittel des Internets, über die wesentliche Teile der Kommunikation zwischen WorkFood und dem Kunden abgewickelt werden, keine 100%ige Verlässlichkeit aufweisen können. Soweit es zu Übertragungsfehlern und/oder Verarbeitungsfehlern im Zusammenhang mit Bestellungen des Kunden kommt, verzichtet der Kunde im Vorhinein auf einen allfälligen Schadenersatzanspruch gegenüber WorkFood. sofern dieser Schaden nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von WorkFood zurückzuführen ist.

Sollten einzelne Artikel oder Zutaten vorübergehend nicht beschaffbar sein, behält sich WorkFood im Interesse des Kunden vor, diese, gesetzten Falls durch gleichwertige Waren zu ersetzen.

Lieferung

Angaben von Zustellzeiten sind Schätzungen und unterliegen der täglichen Routenplanung sowie der Verkehrslage und den Witterungsverhältnissen auf der betreffenden Route und entbinden bei Überziehung der angegebenen Zeit nicht von der Rechtsgültigkeit der Bestellung, soweit die Bestellung mit einer Verspätung von höchstens 15 min beim Kunden einlangen bzw. die Bestellung spätestens um 12:30 Uhr beim Kunden einlangt.

Rückgabe von Inventar

Wurde dem Kunden im Zusammenhang mit dem Abschluss der Rahmenvereinbarung Inventar gleich welcher Art (sei es entgeltlich, sei es unentgeltlich) überlassen, so ist dieses Inventar bei Beendigung der Rahmenvereinbarung an Workfood zu retournieren bzw. bei der Rückholung zwischen 15:00-17:00 des Liefertages, widrigenfalls der Kunde – unabhängig von den in der Rahmenvereinbarung enthaltenen Bestimmungen – verpflichtet ist, ein angemessenes Benützungsentgelt für diese Gegenstände zu bezahlen.

Änderungen / Ergänzungen der AGB

Der Kunde ist in Kenntnis davon, dass es von Zeit zu Zeit für WorkFood erforderlich ist, die gegenständlichen AGB anzupassen oder zu ergänzen. Workfood wird in diesem Fall dem Kunden vom Umstand der Anpassung der AGB Mitteilung machen. Die AGB selbst sind jederzeit unter URL abrufbar.

Die geänderten AGB sind spätestens ab der auf die Verständigung von der Änderung folgenden Bestellung anwendbar.

Zuständigkeit / Rechtswahl

Für sämtliche Rechtsstreitigkeiten zwischen WorkFood und dem Kunden ist ausschließlich das Handelsgericht Wien oder das Bezirksgericht für Handelssachen Wien (je nach Wertzuständigkeit) zuständig, das ausschließlich österreichisches Recht (unter Ausschluss des UN-Kaufrechts) anzuwenden hat.

Urheberrecht

Jedwede dem Urheberrecht widersprechende Verwendung sämtlicher Inhalte der WorkFood Website, vor allem Veröffentlichung oder gewerbliche Nutzung und/oder deren Weitergabe an Dritte ist ohne schriftliche Zustimmung von Workfood, ist untersagt.

Allergene

Gerne informiert Sie unser fachkundiges Personal bezüglich etwaiger Allergene in unseren Lebensmitteln!

Trotz höchster Hygienestandards und sorgfältigster Verarbeitung können Kreuzkontaminationen NICHT ausgeschlossen werden und es können daher auch Spuren von anderen Allergenen enthalten sein.

Los geht's

E-Mail Adresse der Kontaktperson
Weiter
Bitte geben Sie die Lieferadresse an
Aktuell liefern wir nach Innsbruck und Neurum
Weiter
Bitte vervollständigen Sie die Lieferadresse
Weiter
Daten der Kontaktperson
Absenden Weiter
Bitte geben Sie die Rechnungsadresse an
Absenden
WorkFood auf Facebook